Durban und die Küste südlich von Durban sind für zwei großartige Tauchattraktionen bekannt; dem Sardinen Run, eine durch die zu Winterbeginn in Südafrika vorherrschenden Wasserströmungen und -temperaturen ausgelöste, fast 2000 km lange Massenwanderung von Millionen von Sardinen sowie einer Vielzahl an Haiarten wie z.B. Weißer Hai, Bullenhai, Tigerhai, Hammerhai und Sandtigerhai.

Obwohl hier ganzjährig getaucht wird sind die Monate Mai bis November mit besseren Sichtverhältnissen und einer zusätzlichen Anhäufung an Sandtigerhaien die beste Zeit. Aufgrund der starken Nord-Süd Strömung entlang der Küste werden die Tauchgänge als Strömungstauchgang (mit der Strömung) durchgeführt und es ist besonders wichtig den Anweisungen der Tauch- und Bootsführer zu folgen.


Protea Banks Riff

Das Protea Banks Riff ist eine versteinerte Sandbank die knapp 8km vor der Küste liegt und weltweit als eines der Top 10 Haitauchrevier anerkannt wird. Nicht selten tummeln sich gleichzeitig Hammerhai, Tigerhai, Bullenhai und Sandtigerhai in großen Gruppen um den Taucher und es wurden schon bis zu 200 Haie in einem Tauchgang gezählt. Gerade deshalb werden hier nur Taucher mit Advanced–Tauchschein und nachweisbarer Taucherfahrung mit aufs Boot genommen. Das Riff selbst ist weniger spektakulär, bietet jedoch durch seine Tunnel und Höhlen weiteren Großfischarten Unterkunft.

Tauchrevier Protea Banks Südafrika
Voraussetzung Advanced
Zugang Boot
Tiefe - Maximun 40m
Tiefe - Durchschnitt 30m
Wassertemperatur 16-25
Beste Zeit ganzjähr.
Höhepunkt
Haie
Haitauchen Protea Banks in Südafrika


Aliwal Shoal Riff

Aliwal Shoal ist wie Protea Banks ein felsiges Riff, dass ca. 5 Km vor der Küste liegt. Das Riff erlangte seinen Namen durch den Untergang des Schiffes „Aliwal“ im Jahre 1849. Die einmaligen Felsformationen des Riffs bieten spektakuläre Unterwasserlandschaften und in den Monaten Juli bis November sind oft Gruppen von bis zu 50 Sandtigerhaien am Riff. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl an Rochen und Moränen und den einen oder anderen gefleckten Riesenzackenbarsch. Aliwal Shoal ist weiterhin für die Vielzahl an tropischen und subtropischen Fischen sowie Meeresschildkröten, Delfine und Buckelwale bekannt.

Tauchrevier Aliwal Shoal Raggies Cave, Südafrika
Voraussetzung Advanced
Zugang Boot
Tiefe - Maximun 28m
Tiefe - Durchschnitt 16m
Wassertemperatur 16-25
Beste Zeit ganzjähr.
Höhepunkt
Haie
Tauchrevier Aliwal Shoal Raggies Cave, Südafrika


MV Produce Wrack

Am 12 August 1974 wurde die MV Produce bei stürmischen Wetter am Nordende des Aliwal Shoal Riffs stark am Rumpf bestätigt und sank nur ein paar hundert Meter weiter auf den sandigen Grund wobei sie in zwei Teile zerbrach. Die gesamte Besatzung konnte sich dabei in Sicherheit bringen und die gesamte Ladung die aus Melasse (Zuckersirup) bestand löste sich im Wasser auf. Das Wreck ist im Mittelteil stark beschädigt und erlaubt    ein Eintauche in den Frachtraum. Zu den ständigen Bewohnern des Wracks gehören Riesenzackenbarsche, Skorpion-, Rotfeuer- und Steinfische sowie Rochen und die seltenen Harlequin Goldies (Gattung der Sägebarsche).

Wracktauchen MV Produce, Südafrika
Voraussetzung Advanced
Zugang Boot
Tiefe - Maximun 32m
Tiefe - Durchschnitt 24m
Wassertemperatur 16-25
Beste Zeit ganzjähr.
Höhepunkt
Wrack
Wracktauchen MV Produce, Südafrika


Outer Anchorage Riff (Number One Reef)

Das „Outer Anchorage Riff“ (Äußerer Ankerplatz) wird von den einheimischen Fischer aufgrund des hohen Fischaufkommens auch „Number One Reef“ genannt. Hier wird an der 5km auf See gelegenen Markierungsboje zur Hafeneinfahrt von Durban getaucht und ist ein Tauchgang der besonderen Art. Riesige Schiffe kommen hier in nächster Nähe vorbei und die Geräusche der Schiffsmotoren und Propeller sind furchteinflößend. Das Riff selbst ist stark zerklüftet und bietet somit eine eindrucksvolle Unterwasserlandschaft die dazu mit Anker und Ankerketten jeder Größe „dekoriert“ ist. Es gibt hier viele Großfischarten wie Thunfisch und Kingklip sowie Kleine Schwarzspitzenhaie und Bronzehaie. Anglerfische, Kaiserfische, Moränen und Einsiedlerkrebse machen diesen ungewöhnlichen Tauchgang unvergessen.

Tauchen in Durban - Südafrika
Voraussetzung Advanced
Zugang Boot
Tiefe - Maximun 32m
Tiefe - Durchschnitt 25m
Wassertemperatur 16-25
Beste Zeit ganzjähr.
Höhepunkt
Riff
Tauchen in Durban- Südafrika 


Tauchgänge in den Tauchrevieren von Durban und der Südküste sind zur Zeit auf folgenden Selbstfahrerreisen zubuchbar:

Anfragen und Buchungen ...


Informationen zu unseren Tauchreisen

Alle unsere Tauchreisen werden individuell angeboten und berücksichtigen die Tauchkenntinisse und -qualifizierungen der Teilnehmer und deren Wünsche wie zum Beispiel Wracktauchen, Tauchen in den Kelpwäldern des Kaps, Haitauchen, Unterwasserfotografie usw.

Dabei können die verschiedenen Tauchreviere mit einer beliebigen Anzahl an Tauchgängen als Zusatzmodul zu unseren bestehenden Reisepaketen oder als eine individuell ausgearbeitetete Tauchreise angeboten werden. Hier gibt es die Möglichkeit, die individuelle Tauchreise als Selbstfahrer, als geführte private Reise oder als Gruppenreise (Selbstfahrer oder geführte Reise) zu buchen. Wenden Sie sich an unsere taucherfahrene Reiseberater (wir haben im Team qualifizierte Taucher und Tauchlehrer) mit Ihren Wünschen.

In allen Tauchrevieren arbeiten wir mit qualifizierten Tauchbasen zusammen. Diese Tauchbasen führen dann vor Ort die Tauchgänge mit qualifizierten Tauchbegleitern (Divemaster oder Tauchlehrer) und zugelassener Ausrüstung durch.

Alle Tauchbasen verfügen über Füllstationen (Luft & Nitrox) und vermieten die notwendige Tauchausrüstung. Wir empfehlen Ihnen jedoch Ihre eigene „Grundausrüstung“ wie Brille, Schnorchel und Tauchanzug aus hygienischen Gründen mitzubringen. Selbstverständlich können Sie auch ihre weitere Ausrüstung wie Flossen, Tarrierweste, Atemregler und Tauchcomputer mitbringen und verwenden.

Vergessen Sie auf keinen Fall Ihr Tauchlogbuch und Ihren Tauchqualifizierungsnachweis, denn ohne diesen werden die Tauchbasen eine Teilnahme verweigern.

Wichtige Hinweise

Visum und Einreise

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Südafrika und Mozambik normalerweise kein Visum sofern der Grund des Aufenthalts rein touristischer Natur ist. Der Reisepass muss jedoch mindestens 30 Tage über die Reise hinaus sowie ein Minimum von sechs Monate vom Tag der Einreise lang gültig sein und mindestens zwei freie Seiten aufweisen. Werden weitere Länder, wenn auch nur zur Durchreise, besucht, sind je Land zwei freie Seiten im Reisepass notwendig.

Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahre werden Kinderreisepässe mit Passfoto unter den vorgenannten Bedingung akzeptiert, wobei Eintragungen in den Reisepass der Eltern oder Kinderreisepässe ohne Passbild nicht anerkannt werden. Bei Minderjährigen, die nur mit einem Elternteil reisen, ist eine in englisch verfasste Zustimmungserklärung des anderen Elternteils notwendig.

Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern und es liegt in der Verantwortung des Reisenden sich über die aktuellen Einreisebestimmungen direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des Ziellandes zu informieren.

Impfung

Für Südafrika werden keine Impfungen vorgeschrieben. Allerdings besteht in den nordöstlichen Teilen Südafrikas (Limpopo, Mpumalanga und KwaZulu Natal) einschl. Krüger Nationalpark je nach Jahreszeit ein geringes bis hohes Malariarisiko.

In Mosambik besteht ja nach Jahreszeit ein geringes bis hohes Malariarisiko. Bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet ist eine gültige Impfung notwendig, wobei das bei der direkten Einreise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht zutrifft.

Es liegt in der Verantwortung des Reisenden sich über prophylaktische Maßnahmen rechtzeitig bei den zuständigen Tropeninstituten und reisemedizinisch erfahrenen Ärzten zu informieren.

Es gelten die allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen von Africa Adventure Travel.


Anfragen und Buchungen ...


Warum mit uns

Sie möchten einen traumhaften Urlaub im südlichen Afrika verbringen der Ihnen ein Leben lang unvergessen bleibt? Das Africa Adventure Travel Team bietet Ihnen ...

Weiterlesen ...

Wer wir sind

Damit sie wissen mit wem Sie es zu tun haben, stellen wir Ihnen hier unser Team vor. Unsere kombinierten Reiseerfahrungen im südlichen Afrika sind ein Garant für eine gelungene Reise.

Weiterlesen ...

Was unsere Kunden sagen

Sagen Sie uns und dem Rest der Welt Ihre Meinung über Ihre Reise mit uns!

Africa Adventure Travel auf Facebook   Folgen Sie uns mit Google+  
Go to top